Übersicht
    Übersicht
» Startseite
» Nachrichten
» Rechner für die Homepage
» Geschichte der PP
» Fahrtkosten Steuererklärung
» In Favoriten merken


 
 

Maut nicht Bestandteil der Pendlerpauschale

Im Rahmen der Pendlerpauschale können sowohl Fahrten mit dem Auto, mit dem Bus als auch mit anderen Verkehrsmitteln in vollem Umfang von der Steuer abgesetzt werden. Dies gilt selbst für Fahrten mit der Fähre. Anders sieht es indes bei Mautgebühren aus, die nicht der Pendlerpauschale zugeschlagen werden dürfen. Das hat laut einem Artikel bei Capital.de das Finanzgericht Schleswig-Holstein entschieden. Mautpflichtige Tunnel, so das Urteil, sind nicht Bestandteil der Pendlerpauschale, ebensowenig wie Parkgebühren oder Versicherungsbeträge. All diese Beträge sind bereits im vollem Umfang durch die Pendlerpauschale abgegolten und auch, wenn sich durch einen mautpflichtigen Tunnel die Fahrt zur Arbeit verkürzt, ist keine zusätzliche Pendlerpauschale ansetzbar.

» zur nächsten Nachricht
» zurück zu den News




 

Alle Inhalte unterliegen automatisch dem Urheberrecht von Pendlerrechner.de
Ein Kopieren, abschreiben und jegliches Verwenden des Inhalts, auch auszugsweise oder verändert, ist untersagt.

Pendlerpauschale | Impressum | Autogas Umrüstung