Übersicht
    Übersicht
» Startseite
» Nachrichten
» Rechner für die Homepage
» Geschichte der PP
» Fahrtkosten Steuererklärung
» In Favoriten merken


 

 
Entfernungspauschale in der Steuererklärung eintragen


Hinweis für das Steuerjahr 2007 und 2008: Geben Sie bitte alle Kilometer in der Steuererklärung an, also ab dem 1. km, um die komplette Pendlerpauschale berücksichtigt zu bekommen.

 

So tragen Sie die Pendlerpauschale in der Steuererklärung ein:

Um die volle Erstattung zu erhalten, müssen Sie in der Steuererklärung die pauschalen Fahrtkosten angeben. Dafür gibt es in der Anlage N Ihrer Steuererklärung unter Werbungskosten die Zeilen 37 bis 47. Gehen Sie wie folgt vor:

  • in Zeile 37 der Anlage N geben Sie an, ob Sie die Fahrt zur Arbeit mit einem privaten oder geschäftlich zur Verfügung gestellten PKW zurückgelegt haben. Geben Sie am Ende der Zeile das Kennzeichen an
     
  • in Zeile 38 geben Sie die Adresse der Arbeitsstätte an, dann die Tage pro Woche, an denen Sie zur Arbeit gefahren sind. Zum Schluß noch die Urlaubs- und Krankheitstage
     
  • Zeile 39, 40 ,41  sind für weitere Arbeitstätten reserviert. Lassen Sie diese Zeilen leer, wenn Sie mit dem KFZ nur zu einer Arbeitstätte gefahren sind. Haben Sie mehrere Arbeitstätten, geben Sie auch hier wie in Zeile 38 die Adresse und die Tage an.
     
  • in Zeile 42 der Anlage N geben Sie bei "Arbeitstätte lt. Zeile" die Nummer "38" an, denn Sie möchten ja jetzt die Daten der unter Zeile 38 genannten Arbeitstätte angeben. Bei "aufgesucht an ... Tagen" geben Sie die Arbeitstage an, an denen Sie zur Arbeit gefahren sind. Falls Sie diese nicht mehr kennen, können Sie auch die Durchschnittszahl "230" angeben. Bei "einfache Entfernung" geben Sie die kürzeste Verbindung zur Arbeitstätte in vollen Kilometern an. Auch wenn Sie einen anderen Weg fahren, es muss die kürzeste Strecke angeben werden. In der nächsten Spalte "davon mit eigenem PKW ..." geben Sie die Kilometer an, die Sie mit einem KFZ zurückgelegt haben. In der nächsten Spalte geben Sie die Kilometer an, die Sie mit einer Sammelbeförderung zurückgelegt haben. Das ist z.Bsp.: bei Mitfahrern der Fall. Fahren Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, tragen Sie die einfachen Kilometer in der vorletzten Spalte ein. Die letzte Spalte ist der Vermerk für behinderte Arbeitnehmer.

Beispiel

In folgendem Beispiel wurden zur Arbeitstätte 25 km mit dem eigenen PKW zurückgelegt


(Klicken für Vergrößerung)
 
 

 




 

Alle Inhalte unterliegen automatisch dem Urheberrecht von Pendlerrechner.de
Ein Kopieren, abschreiben und jegliches Verwenden des Inhalts, auch auszugsweise oder verändert, ist untersagt.

Pendlerpauschale | Impressum | Autogas Umrüstung